Quelle: Jakob

Ralf Jakob


„Qigong ist der Weg, der uns in die Lage versetzt, das Geheimnis und die Schönheit im ganz Alltäglichen wahrzunehmen und uns dazu noch gesund erhält."

Diese Erfahrung möchte ich anderen Menschen ermöglichen, indem ich Qigong unterrichte und weitergebe.

Ich bin Sozialwissenschaftler und nach meinem Studium ausschließlich in der Erwachsenenbildung tätig: als Bildungsmanager, Referent und Dozent in der kirchlichen und beruflichen Bildung. Seit 1994 arbeite ich freiberuflich in den Bereichen  Persönlichkeitsentwicklung und Gesundheit. Kommunikation und Moderation, Kooperation und Teamarbeit ebenso wie Gedächtnistraining und Selbstmanagement sind meine bevorzugten Themen. Eine Ausbildung zum diplomierten Gruppenleiter nach TZI (Themenzentrierte Interaktion) erleichtert mir die Arbeit mit Gruppen, die ich überaus schätze.

Im Bereich Gesundheit habe ich mich den verschiedenen Möglichkeiten der Entspannung gewidmet und mich dann auf Qigong und Tai Chi spezialisiert. Diese Art der Entspannung in langsamer Bewegung hat mich vor nunmehr 30 Jahren einfach fasziniert und in den Bann gezogen. Beim ASS-Institut in München absolvierte ich die Ausbildung zum Kursleiter und später zum Qigong-Lehrer. Inzwischen bilde ich mit zwei Kolleginnen in Altdorf für die DEUTSCHE QIGONG GESELLSCHAFT selbst Qigong-Kursleiter_innen aus und veranstalte Weiterbildungen und Arbeitskreistreffen zum Thema „Qigong im Alter“. Mir ist unheimlich wichtig, dass die vielfältigen Qigong-Übungen von meinen Teilnehmern als konkrete Hilfen für den stressbelasteten Alltag gesehen und dann auch tatsächlich eingesetzt werden.

Denn mit dieser chinesischen Entspannungsmethode kann man „beweglich wie ein Kind, stark wie ein Holzfäller und gelassen wie ein Weiser werden“ – so bestätigen es viele Teilnehmerinnen meiner Kurse.

++++

Sehr gerne unterrichte ich auch das 10-Finger-Tastschreiben für Schüler wie für Erwachsene. Mit neuen Methoden aus dem Gedächtnistraining kann man sich in gerade mal fünf Stunden alle Tasten auf der Tastatur auswendig merken und auch sofort beim Tippen umsetzen. Die Rückmeldungen sind sehr positiv, wie Sie hier lesen können:
"Viele Grüße und Dankeschön an Herr Jakob, das 10-Finger Computerschreiben war sehr erfolgreich. Ich übe täglich und es klappt schon ziemlich gut", schreibt Juliane Pettirsch, eine Teilnehmerin aus meinem Kurs.