Altersbilder

Selbst- und Fremdbilder im Wandel
Dürfen alte Menschen laut sein oder gar ausflippen? Oder sollen sie auf der Couch sitzen und Kaffee trinken? Die Antwort auf diese Fragen hat viel mit unserem Bild vom Alter zu tun. Dieses wird permanent erzeugt und ändert sich ständig. Der Vortrag beleuchtet zunächst den Wandel von Altersbildern in den letzten hundert Jahren und zeigt am Beispiel einer kulturellen Institution auf, wie Alter subtil geformt wird. Vor allem wird deutlich, wie stark sich die subjektive Einschätzung vom eigenen Alter von der gesellschaftlichen Einschätzung unterscheidet: Die neuen Alten wollen gar nicht mehr alt sein.
Dr. Esther Gajek ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Vergleichende Kulturwissenschaft der Universität Regensburg mit dem Schwerpunkt der Altersforschung.
Der Vortrag findet begleitend zur Ausstellung "Was heißt schon alt?" statt, die das Generationen.Zentrum vom 29.04.2018 bis 13.05.2018 präsentiert.
1 Abend, 09.05.2018
Mittwoch, 19:30 - 21:00 Uhr,
1 Termin(e)
Dr. Esther Gajek
C111
Generationen.Zentrum, Erlanger Str. 16, 91074 Herzogenaurach, Großer Gruppenraum, EG

Weitere Veranstaltungen von Dr. Esther Gajek

Mi 11.04.18
19:30 - 21:00 Uhr
Herzogenaurach