Verlässlichem Journalismus verpflichtet

die BR Recherche-Redaktion
In Zeiten, in denen viele Menschen den klassischen Qualitätsmedien immer häufiger misstrauen (Stichwort: Lügenpresse), während sie gleichzeitig fragwürdigen, oft falschen Informationen aus weniger seriösen Quellen  bzw. in den Social-Media-Portalen allzu gern Glauben schenken, müssen in einer offenen Gesellschaft die Alarmglocken läuten. Der Bayerische Rundfunk als öffentlich-rechtlicher Sender hat im Februar 2016 mit der Einrichtung einer eigenständigen Rechercheredaktion auf die Herausforderung reagiert. Sie „bedient" gleichermaßen Fernsehen, Hörfunk und Online-Programme. Ihre Aufgabe ist es, akribisch und fair zu recherchieren, die eigentlichen Geschichten hinter den schnellen Meldungen aufzutun und Missstände in allen Bereichen der Gesellschaft öffentlich zu machen - auch gegen Widerstände. Ingo Lierheimer und Verena Nierle leiten das achtköpfige Team und stellen dessen Arbeit vor. Und sie erläutern, was investigativen Journalismus ausmacht.
Anmeldung nur über die vhs Erlangen, www.vhs-erlangen.de

1 Abend, 18.06.2018
Montag, 19:00 - 21:00 Uhr,
1 Termin(e)
Ingo Lierheimer
Verena Nierle
C403
vhs Erlangen, Friedrichstr. 19, 91052 Erlangen, Großer Saal