ÜBERLEBEN - Zukunftsfrage Artensterben neu

Wie wir die Ökokrise überwinden
Wir befinden uns mitten im sechsten Massenartensterben und erleben den größten Artenschwund seit dem Aussterben der Dinosaurier. Der Mensch hat ihn ausgelöst und nur er kann ihn stoppen.
Der bekannte Naturfilmer und Terra-X-Moderator Dirk Steffens engagiert sich seit Jahren für den Artenschutz. Gemeinsam mit dem Wissenschaftsjournalisten Fritz Habekuß zeigt er, wie in der Natur alles mit allem zusammenhängt und warum der Erhalt der Artenvielfalt überlebensnotwendig für die Menschheit ist. Die beiden schlagen Maßnahmen vor, um das Artensterben zu stoppen: drastisch, aber nicht unmöglich – und mit der Chance, unser Verhältnis zur Natur zu revolutionieren.
Fritz Habekuß, geboren 1990 ist Redakteur der ZEIT. Er berichtet weltweit von der Zerstörung der natürlichen Vielfalt und denjenigen, die dagegen kämpfen. Für seine Arbeit wurde er unter anderem 2018 unter die Journalisten des Jahres gewählt und mit dem Holtzbrinck-Preis für Wissenschaftsjournalismus ausgezeichnet.
Dirk Steffens, geboren 1967 ist Wissenschaftsjournalist und Moderator der Dokumentationsreihe Terra X. Der wohl bekannteste Artenschützer Deutschlands ist UN-Botschafter für die Dekade biologische Vielfalt. Er vertritt außerdem als nationaler Botschafter den WWF und das Jane-Goodall-Institut. Seit über einem Vierteljahrhundert unternimmt er Expeditionen in alle Regionen der Welt, um über die Natursysteme der Erde zu berichten. Für seine Verdienste erhielt er die Ehrendoktorwürde der Universität Bayreuth.
Einlass: ab 19.00 Uhr

Entgeltermäßigung (4,00 €) für Schüler und Studierende

Der Vortrag ist mit Publikum im Vereinshaus geplant. Die Einhaltung der 3-G-Regel wir beim Einlass geprüft. Bitte denken Sie daran, einen entsprechenden Nachweis dabei zu haben. Vielen Dank.
Im Saal besteht am Sitzplatz keine Maskenpflicht.



1 Abend, 10.11.2021
1 Termin(e)
Fritz Habekuß
C020.212
Vereinshaus, Hintere Gasse 22, 91074 Herzogenaurach, Saal, Erdgeschoss
Entgelt:
8,00

nur noch Abendkasse - keine Anmeldung übers Internet mehr möglich